SuperDuo Lace Band

SuperDuo Lace Band

Deborah Roberti gehört zu meinen Lieblingsdesignern. Ihre Anleitungen sind super nachzuarbeiten. Oftmals sehr variabel, so daß man sich in der Verwendung der verschiedenen Perlen austoben kann und seine eigene Kreativität in die Armbänder einfließen lassen kann.

Eins dieser wunderbaren Beispiele für ein Design mit dem man wunderbar spielen kann, ist das SuperDuo Lace Band. Mal davon abgesehen, daß darin meine heißgeliebten SuperDuos verarbeitet werden, eine Perle die so wunderschön in ihrer Form ist und die sich an so viele andere Perlenformen perfekt anpassen kann, kann man bei dem Design super mit der zentralen 2-Loch Rundperle spielen, die sowohl 6 mm, als auch 7 mm im Durchmesser haben kann. Das eröffnet großartige Möglichkeiten, bei der farblichen Auswahl und beeinflußt nicht zuletzt die Optik des Armbandes.

Ich habe bei den 4 Variationen mit den Rosettas und mit 6 mm DiscDuos gearbeitet. Die Rosetta-Glas-Cabochons geben den Armbändern einen etwas romantischeren Touch, die DiscDuos sind etwas nüchterner und halten sich im Hintergrund. Da mir das Fädeln dieses Designs viel Freude gemacht hat, werde ich sicher noch andere Varianten, vor allem auch mit 7 mm Durchmesser ausprobieren. Das Design funktioniert im übrigen auch mit Honeycomb und Silky-Beads. Letztere werde ich sicher auch mal testen, wobei mir hier, zumindest auf den Bildern in der Anleitung, der Kontrast, den die eckigen Silky-Beads schaffen, auf den ersten Blick nicht so sehr gefallen haben. Aber wer weiß, oftmals sieht so ein Design in den eigenen Lieblingsfarben und selbst gemacht wieder ganz anders aus.

In ihrem Blog hat Linda einen tollen Blogeintrag, bei dem man sich noch Anregungen zu Farb- und Perlenkombinationen zu diesem Design holen kann. Den entsprechenden Blogbeitrag finden Sie hier. Den Link zur Anleitung in Deb Robertis Etsy-Shop finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner